Der beste Gimbal für unter 1000€ in 2022

  • Philipp 
bester Gimbal unter 500 Euro

Ob Hobby-Filmer, oder professioneller Kameramann: Heutzutage gehört ein Gimbal zum Alltagsrepertoire von Filmschaffenden einfach dazu. Denn wer will schon verwackelte Kameraaufnahmen? Egal ob eure Kamera eher günstig ist oder schon zur Mittelklasse gehört. Um ohne störende Wackler aufzunehmen, gehört ein Gimbal einfach dazu. Um euch die Suche nach dem perfekten Gimbal unter 1000 Euro in 2022 zu erleichtern, ist hier meine Top 5. Falls Ihr eine günstigere Alternative sucht, guckt mal im Gimbal Vergleich unter 500 Euro.

PS: Falls ihr passend zum Gimbal die richtige Kamera unter 1000 Euro oder beste Kamera unter 2000 Euro sucht, schaut mal in meinem Blog vorbei.

Platz 1: DJI Ronin-S

DJI Ronin-S Test

Warum du den DJI Ronin-S kaufen solltest: sehr gute Verarbeitung, tolle App-Integration, sehr belastbar

Als großer Bruder des DJI Ronin-SC ist der Ronin-S weiterhin unangefochten auf Platz 1. Die tolle Verarbeitung, Belastbarkeit und der große Funktionsumfang, machen den Ronin-S zum Must-Have!

Warum steht der DJI Ronin-S an erster Stelle dieser Top 3 der besten Gimbals unter 1000€?

DJI ist mittlerweile einer der erfahrensten Unternehmen, die Gimbals, Kameras und Drohnen herstellen. Ob für das Smartphone, mit einer Kamera integriert oder für professionelle Kameras: DJI hat für jeden Zweck den passenden Gimbal parat.

Diese Expertise macht den DJI Ronin-S zum besten Gimbal für Kameras, den man im Jahr 2020 unter 1000 Euro kriegen kann. Für ca. 600 Euro kriegt man einen leistungsstarken Gimbal, der Spiegelreflex- und spiegellose Kameras bis 3,6 kg tragen und balancieren kann.

Dazu gibt es eine Vielzahl an praktischen Funktionen: Zeitraffer, Tracking und 360° Barrel-Roll sind mit dem DJI Ronin-S kein Problem. Gekoppelt mit einer tollen und einfach zu bedienenden App, ist es der perfekte Gimbal für Einsteiger und angehende Profis.

Bewertung: 5 von 5.

Technische Spezifikationen:

Akkulaufzeit: ca. 12 Stunden

Gewicht: 1,8 kg

Maximales Tragegewicht: bis zu 3,6 kg


Was ist ein Gimbal?

Ein Gimbal ist ein technisches Gerät, dass ein Smartphone, Kamera oder Action-Kamera stabilisiert und somit wackel-freie Videos möglich macht. Mithilfe von elektrischen Motoren gleicht ein Gimbal ungewollte Bewegungen in verschiedenen Richtungen aus. Gimbals werden übrigens häufig in Drohnen verwendet, um die eingebaute Kamera zu stabilisieren.

Wie funktioniert ein Gimbal?

Drei elektrische Motoren gleichen an drei Axen ungewünschte Bewegungen aus. Damit bleibt die Kamera an der gewünschten Position, ohne das Wackler zu sehen sind. Damit ein Gimbal reibungslos funktioniert, muss die Kamera vorher in der Aufhängung des Gimbals ausbalanciert werden. Auch muss die maximale Tragkraft des Gimbals berücksichtigt werden.

Kann ich jede Kamera auf einem Gimbal benutzen?

Ja, aber es kommt auf die Kombination an. Für verschiedene Zwecke gibt es unterschiedliche Gimbals. Möchte man beispielsweise eine professionelle Fernsehkamera auf einem kleinen Gimbal benutzen, wird das nicht funktionieren. Deshalb sollte man unbedingt darauf achten, dass die maximale Tragkraft des Gimbals das Gewicht der Kamera nicht unterschreitet.


Platz 2: ZHIYUN Crane 3S

ZHIYUN Crane 3S Test

Warum du den ZHIYUN Crane 3S kaufen solltest: sehr gute Bildstabilisierung, große Funktionsauswahl, praktischer Handgriff, extrem hohe Nutzlast

Neben DJI ist auch ZHIYUN als Hersteller sehr renommiert, was die Produktion und Entwicklung von leistungsstarken Gimbals angeht. Als direkter Konkurrent zum DJI Ronin-S, wurde der Crane 3S veröffentlicht, der durch viele starke Features überzeugt.

Warum steht der ZHIYUN Crane 3S an zweiter Stelle dieser Top 3 der besten Gimbals unter 1000€?

Mit dem Crane 3S hat ZHIYUN einen Gimbal entwickelt, der extrem fortschrittliche Bildstabilisierung und hohe Nutzlast vereint. Im Vergleich zum Ronin-S schafft der Crane 3S fast doppelt so viel Nutzlast. Damit kann der Gimbal nicht nur spiegellose Kameras, wie die Sony A7III, stabilisieren, sondern auch professionelle Kameras, wie eine RED oder Sony FS5.

Somit schafft ZHIYUN den Spagat zwischen Hobby-Nutzung und professioneller Nutzung. Damit eignet sich der Gimbal besonders für angehende Profis, die nicht wegen einer professionellen Kamera einen anderen Gimbal kaufen wollen.

Bewertung: 5 von 5.

Technische Spezifikationen:

Akkulaufzeit: ca. 12 Stunden

Gewicht: 1,9 kg

Maximales Tragegewicht: bis zu 6,5 kg


Platz 3: FeiyuTech AK4500

FeiyuTech AK4500 test

Warum du den FeiyuTech AK4500 kaufen solltest: gute Stabilisierung, lange Akkulaufzeit, hohes Tragegewicht möglich

Auch der FeiyuTech AK4500 schafft mehr Nutzlast als der DJO Ronin-S. Trotzdem ist er weniger selbsterklärend in der Bedienung und hat weniger Features zu bieten.

Warum steht der FeiyuTech AK4500 an dritter Stelle dieser Top 3 der besten Gimbals unter 1000€?

Im Vergleich zum Ronin-S und dem ZHIYUN Crane 3S hat der FeiyuTech AK4500 die schlechteste App-Integration und die wenigstens Funktionen.

Trotzdem ist die Stabilisierung des Gimbals butterweich und gleicht ungewollte Bewegungen mühelos auch bei schweren Kameras aus. Besonders praktisch: Der große Umfang an Zubehör der direkt mitgeliefert wird.

Bewertung: 4 von 5.

Technische Spezifikationen:

Akkulaufzeit: ca. 12 Stunden

Gewicht: 1,6 kg

Maximales Tragegewicht: bis zu 4,6 kg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert