Die beste Kamera für unter 1000€ in 2022

  • Philipp 
Beste Kamera 2020

Canon, Nikon, Olympus oder doch lieber Sony? Vor dem Kauf einer neuen oder gebrauchten Kamera, sollte man unbedingt checken, was sich so auf dem Kamera-Markt getan hat. Um euch diese Suche zu erleichtern, möchte ich hier meine Top 5 der besten Kameras für unter 1000€ im Jahr 2022 vorstellen.

Platz 1: Die Sony Alpha 6400 der Alleskönner

Warum du die Sony A6400 kaufen solltest: Exzellente Bildqualität, schneller Autofokus, klein und handlich, 4K-Videofunktion

Als spiegellose Systemkamera mit APS-C Sensor ist die Sony Alpha A6400 im Jahr 2021 unangefochten, was die umfangreichen Funktionen und die starke Bildqualität angeht. Besonders mit Blick auf die kompakte Größe überzeugt der kleine Bruder der Sony A7iii in allen Kategorien.

Warum steht die Sony A6400 an erster Stelle dieser Top 5?

Sony ist klassischerweise für High-End-Kameras wie die Sony Alpha 7 oder 9 bekannt, die häufig von Profis und Experten sowohl für Video als auch Fotografie genutzt werden. Viele der Features dieser Profi-Kameras finden sich in der Sony A6400 wieder: Exzellente Bildqualität mit 24.2 Megapixel Auflösung, ein schneller und zuverlässiger Autofokus und starke Performance was die Videofunktion angeht.

Trotzdem muss es im Vergleich zur Sony A7 oder A9 auch Abstriche geben: Die A6400 ist eine kleine und handliche Kamera, was sich am kleinen Akku und der Sensorgröße bemerkbar macht. So handelt es sich um einen APS-C Sensor, der im Vergleich zu einem Vollformat Sensor deutlich kleiner ist. Dies kann aber auch zum Vorteil werden, denn die Objektive sind deutlich günstiger. Ein kleinerer Sensor bedeutet aber auch schwache Low-Light Fähigkeiten, die aber dank Sony-Technik immer noch hervorragend sind.

Ähnlich wie bei der A7 hat die Sony A6400 einen wirklich starken Autofokus, der schnell, leise und präzise arbeitet. Mithilfe von künstlicher Intelligenz erkennt der Autofokus schnell Gesichter und Augen und verharrt konsequent auf dem Fokuspunkt, auch wenn dieser sich schnell bewegt.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 24.2 Megapixel

Sensorgröße: APS-C

Videoauflösung: 4K

Displaygröße: 7,5 cm

Anschluss: Sony E-Mount

Gewicht: 403 g

Besonderheiten: Gesichtserkennung, Selbstauslöser für Selfies, Echzeit Augen-Auto-Fokus, Echtzeit Tracking, Intervallaufnahmen, 4K HDR, 180° schwenkbares Display

Die Sony A6400 überzeugt vor allem durch ihre handliche Größe und der starken Performance, die an die Sony A7-Reihe erinnert. Mit einem klappbaren Display, besonders gut für Selfies und Vlogger, und modernem Design überzeugt es auch von der Optik. Für Hobby-Fotografen, die noch keine Auswahl an Sony-Objektiven haben, kriegt ihr die Sony A6400 mit Kit-Objektiv für um die 890 Euro.


Platz 2: Die Fujifilm X-T30 der Retro-Shooter

Warum du die Fujifilm X-T30 kaufen solltest: Starke Bildqualität mit tollen Farben, schneller Autofokus, schickes Retro-Design

Knapp hinter der Sony Alpha A6400 reiht sich dieses Jahr die Fujifilm X-T30 ein. Ähnlich wie die A6400 bietet die Fujifilm X-T30 umfangreiche Funktionen an und kompromisslose Bildqualität in einem ganz besonderen Look.

Was bringt die Fujifilm X-T30 auf die Liste der besten Kamera 2022 unter 1000€?

Wie bei Sony finden sich in der Fujifilm X-T30 viele Eigenschaften des großen Bruders Fujifilm X-T3: Die Fujifilm X-T30 hat sogar denselben Sensor und Prozessor der X-T3, für deutlich weniger Geld. Genau aus diesem Grund ist der Qualitätsunterschied zwischen den beiden Kameras marginal. Auch der typische Fujifilm-Look ist dabei, den man hassen oder lieben kann.

Performance bei der Bedienung ist auch heutzutage bei Kameras der Mittelklasse keine Selbstverständlichkeit. Das ist bei der Fujifilm X-T30 anders, denn sie verwendet denselben High-End-Prozessor der X-T3. Damit schafft die X-T30 starke 8 Bilder pro Sekunde, oder sogar 20 Bilder pro Sekunde, wenn ihr den elektronischen Shutter benutzt. Auch der Autofokus hält mit 425 Fokuspunkten was er verspricht, kann im Vergleich zu Sony aber nicht mithalten.

Aber irgendwo müssen doch die Abstriche im Vergleich zur X-T3 sein? Die 600 Euro Preisunterschied lassen sich beispielsweise an der Verarbeitungsqualität des Kamera-Bodys erkennen: So hat die X-T30 nur einen SD-Karten-Slot und ist auch nicht wetterbeständig. Dazu kommt, dass der Kamera-Body deutlich kleiner ist und weniger Knöpfe und Regler hat.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 26.1 Megapixel

Sensorgröße: APS-C

Videoauflösung: 4K

Displaygröße: 7,6 cm

Anschluss: Fujifilm’s X-mount

Gewicht: 333 g

Besonderheiten: Fokus-Hebel, ergonomisches Design, Touchscreen, schneller Autofokus, 4K Video

Als Mittelklasse-Kamera überzeugt die Fujifilm X-T30 auf fast allen Ebenen. Sie vereint die starke Performance des größeren Bruder Fujifilm X-T3 in einem kleineren und leichteren Body und verzichtet nur auf wenige Funktionen im Vergleich. Der unvergleichbare Look von Fujifilm und die exzellente Bildqualität machen die Fujifilm X-T30 zur perfekten Einsteigerkamera unter 1000 Euro im Jahr 2022.


Platz 3: Die Panasonic DC-G9EG-K das MFT-Biest

Warum du die Panasonic DC-G9EG-K kaufen solltest: Gute Bildqualität, günstige Objektive, dualer Bildstabilisator, tolle Verarbeitung

Hinter zwei APS-C platziert sich die Micro Four Thirds Systemkamera Panasonic DC-G9EG-K auf dem dritten Platz: Sie ist der gebürtige Nachfolger der Panasonic Lumix G81 und glänzt durch noch stärkerere Performance.

Was bringt die Panasonic DC-G9EG-K auf die Liste der besten Kamera 2022 unter 1000€?

Blickt man auf die technischen Spezifikationen der Panasonic DC-G9EG-K fallen einem glatt die Augen aus: dualer Bildstabilisator, hochauflösender OLED-Sucher, 4K Videofunktion mit 60 FPS. Wie kann es sein, dass bei diesen hervorragenden Eigenschaften die Kamera nicht auf Platz 1 ist?

Die Bildqualität ist nicht ganz auf demselben Niveau, wie bei der Sony A6400 und X-T30. Das liegt mitunter daran, dass bei Micro Four Thirds Kameras, der Sensor extrem klein ist. Was bedeutet das? Es fällt weniger Licht auf den Sensor, was eine Low-Light Schwäche zur Folge hat. Auch sieht das Bokeh nicht ganz so toll aus, wie bei APS-C Kameras.

Trotzdem überzeugt die Panasonic DC-G9EG-K insbesondere mit ihrer starken Videofunktion: 4K mit 60 Bildern pro Sekunde sind schon eine Ansage. Damit ähnelt die Panasonic DC-G9EG-K stark ihrer großen Schwester, der Panasonic GH5. In Verbindung mit dem praktischen 2-SD-Karten-Slot und einem Mikrofon- & Kopfhörereingang kann man im Grunde Filmen ohne Ende.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 20 Megapixel

Sensorgröße: Micro Four Thirds

Videoauflösung: 4K

Displaygröße: 7,6 cm

Anschluss: Micro Four Thirds

Gewicht: 1,270 g

Besonderheiten: OLED Sucher, Kälte-/Staub-/Spritzwasserschutz, 2 SD-Slots mit UHS II

Wer mit einem kleineren Sensor, wie MFT, klarkommt, ist mit der Panasonic DC-G9EG-K richtig bedient. Die Kombination aus starker Videofunktion und Bildqualität, macht die Kamera zur perfekten Hybrid-Kamera. Damit ist die Kamera besonders gut für Einsteiger geeignet, die neben guten Fotos auch noch Videos in exzellenter Qualität filmen wollen. Aber Achtung: Die Kamera ist alles andere als leicht.


Platz 4: Die Nikon Z50 das Versuchskaninchen

Warum du die Nikon Z50 kaufen solltest: Gute Bildqualität, große Objektiv-Auswahl dank Adapter, klein und handlich

Auf dem vierten Platz meiner Liste der besten Kamera im Jahr 2022 befindet sich die Nikon DSLM Z50. Gemeinsam mit den großen Schwestern Nikon Z6 & Z7 sind diese Kameras die ersten ihrer Art von Nikon: Spiegel lose Kameras.

Was bringt die Nikon Z50 auf die Liste der besten Kamera 2022 unter 1000€?

Eine Sensation! Nach Jahrzehnten bringt Nikon eine neue Kamera-Familie auf den Markt: die spiegellosen Kameras. Darunter auch die Nikon Z50, die durch tolle Bilder besticht. Die Bildqualität ist sogar fast auf dem Niveau der deutlich teureren Nikon Z6.

Auch der Autofokus hat eine beachtliche Leistung: Mit 209 Fokuspunkten, die 90 % des Bildfeldes abdecken, liegt die Z50 sowohl bei Fotos als auch bei Video auf dem Niveau ihrer großen Schwestern. Dazu gibt es den praktischen Gesichts- und Augenautofokus.

Obwohl die Z50 im Vergleich zu den großen Schwestern vieles richtig macht, wurde beim internen Bildstabilisator gespart. Somit ist Bildstabilisierung nur mit Objektiven machbar, die den optischen Bildstabilisator VR mit an Bord haben. Dabei können sowohl Objektive mit F-Bajonett als auch Z-Bajonett an der Kamera genutzt wurden. Aber Achtung: Für die Objektive mit F-Bajonett benötigt man einen FTZ-Adapter. Flüssiger Autofokus bei Video ist da leider Fehlanzeige.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 20,9 Megapixel

Sensorgröße: APS-C

Videoauflösung: 4K

Displaygröße: 8,1 cm

Anschluss: Nikon Z

Gewicht: 395 g

Besonderheiten: Neigbarer Touch-Monitor, SnapBridge und integriertes WiFi, OLED-Sucher

Mit der Nikon Z-Reihe macht Nikon einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Für Fotografen, die bereits Nikon-Objektive besitzen, ist die Nikon Z50 der perfekte Einstieg in die Welt der spiegellosen Kameras: Sie ist extrem leicht, schießt tolle Fotos und reiht sich perfekt in das Nikon-Universum ein.


Platz 5: Die Canon EOS M6 Mark II klein aber oho

Warum du die Canon EOS M6 Mark II kaufen solltest: Sehr gute Bildqualität, große Objektiv-Auswahl dank Adapter, klein und handlich

Last but not least. Wer hätte es gedacht. Auf Platz 5 der besten Kamera 2022 unter 100 Euro ist die Canon EOS M6 Mark II. Trotz ihrer handlichen Maße und dem Fehlen eines Suchers überzeugt die Canon EOS M6 Mark II durch tolle Bilder und knackige Videos.

Was bringt die Canon EOS M6 Mark II auf die Liste der besten Kamera 2022 unter 1000€?

Sie ist klein, hat keinen Sucher, aber glänzt trotzdem auf dieser Liste. Bilder, die man mit der Canon EOS M6 Mark II schießt, überzeugen mit 32,5 Megapixel Auflösung und den Canon-üblichen Farben. All das in einem sehr handlichen aber griffigen Body, der mit einem sehr guten Touchscreen und gut platzierten Knöpfen ausgestattet ist.

Neben dem starken APS-C Sensor mit 32,5 Megapixel Auflösung verfügt die Canon EOS M6 Mark II über den Dual Pixel Autofokus – viel besser geht es nicht, insbesondere in Hinblick auf den Gesichts- und Augenautofokus und den nachführenden Autofokus bei Videoaufnahmen.

Apropos Videofunktion: Hier schafft die M6 Mark II 4K bei 30 Bildern pro Sekunde. Leider sind die Aufnahmen nur mittelmäßig und werden von einer Sony A6400 locker getoppt. Dazu kommt, dass Canon auf einen Kopfhörereingang verzichtet hat, der wäre praktisch, um den Ton abzuhören.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 32,5 Megapixel

Sensorgröße: APS-C

Videoauflösung: 4K

Displaygröße: 8,1 cm

Anschluss: Canon EF-M

Gewicht: 408 g

Besonderheiten: 180° klappbares Display, Dual Pixel Autofokus, Gesichts- und Augenautofokus

Nichtsdestotrotz ist die Canon EOS M6 Mark II eine wunderbare Kamera, für Einsteiger, die keinen großen Wert auf einen Sucher und Videoaufnahmen legen. Wer bereits Canon-Objektive besitzt, hat außerdem die Möglichkeit, EF-S Objektive zu adaptieren und somit eine Vielzahl an tollen Objektiven zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.