Die beste Drohne für unter 1000€ in 2022

  • Philipp 
beste Drohne 2020

Dronen sind ein tolles Gadget sowohl für Kameraprofis als auch Anfänger? Vor dem Kauf einer neuen oder gebrauchten Drohne, sollte man unbedingt checken, was sich so auf dem Drohnen-Markt getan hat. Um euch diese Suche zu erleichtern, möchte ich hier meine Top 5 der besten Drohnen für unter 1000€ im Jahr 2022 vorstellen.

Platz 1: Die DJI Mavic Air 2

DJI Mavic Air 2

Warum du die DJI Mavic Air 2 kaufen solltest: Exzellente Bildqualität, viele Funktionen, tolle Verarbeitung, OcuSync 2.0, lange Flugdauer

Ob blutiger Einsteiger oder Vollprofi: Die DJI Mavic Air 2 überzeugt durch eine einfach Bedienung, zuverlässige Sensorik und exzellente Bildqualität. Dadurch ist sie die perfekte Nachfolgerdrohne der bereits erfolgreichen DJI Mavic Air.

Warum steht die DJI Mavic Air 2 an erster Stelle dieser Top 5?

Eigentlich ist die DJI Mavic Air 2 keine Einsteigerdrohne mehr, denn die Funktionen und technischen Spezifikationen richten sich eindeutig an Profis. Umso besser! So kriegt man selbst als Einsteiger mit einem begrenzen Budget eine tolle günstige Drohne, die in diesem Preissegment absoluter Preis/Leistungssieger ist.

Sei es der starke Akku, der die Drohne grandiose 34 Minuten in der Luft hält, oder der starke Sensor. So schießt die Mavic Air 2 im Vergleich zum Vorgänger viel hochauflösendere Bilder in der Luft und auch die Videoqualitäten sind stark: 4K mit 60 Bildern pro Sekunde sind schon eine Ansage.

Bewertung: 5 von 5.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 48 Megapixel

Videoauflösung: 4K / 60 FPS

Übertragung: OcuSync 2.0

Maximale Flugdauer: 34 Minuten

Maximale Reichweite: 6 km

Maximale Geschwindigkeit: 68 Km/h

Gewicht: 570 g

Die DJI Mavic Air 2 ist im Jahr 2022 mit Abstand die beste Drohne, die man sich unter 1000 Euro kaufen kann. Ob Akkulaufzeit, OcuSync 2.0, die tolle Verarbeitung oder der starke Sensor: Selten hat eine Drohne so viele Funktionen und starke technische Spezifikationen vereint. Eins ist sicher: Mit der DJI Mavic Air 2 macht ihr sicherlich nichts falsch.


Was sind Drohnen?

Drohnen sind unbemannte Flugobjekte, die sowohl autonom als auch durch Menschenhand gesteuert werden können. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und umfassen Fotografie über Jagd bis zum Polizeieinsatz.

Wie lange kann mit einer Drohne fliegen?

Drohnen bieten unterschiedliche Flugzeiten an. Je nach Akku, Wetter und Drohne kann die durchschnittliche Flugzeit stark variieren. In der Regel liegt die durchschnittliche Flugzeit zwischen 18-30 Minuten.

Welche Drohne darf ich fliegen?

Die Regelungen zur Nutzung von Drohnen sind je nach Land, Bundesland und Kommune unterschiedlich. Dazu kommen unterschiedliche Regelungen, die sich auf das Gewicht und die Größe der Drohne beziehen. Checke unbedingt vorher regionalen Bestimmungen, bevor du anfängst, mit der Drohne zu fliegen.


Platz 2: Die DJI Mavic Pro (1. Generation)

Warum du die DJI Mavic Pro kaufen solltest: Exzellente Bildqualität, viele Funktionen, tolle Verarbeitung, OcuSync 1.0

Obwohl die DJI Mavic Pro bereits ein bisschen älter ist, überzeugt sie durch tolle Funktionen und gute Flugeigenschaften. Denn die DJI Mavic Pro hat bereits OcuSync 1.0 und erreicht somit eine maximale Reichweite von mehr als 4 km.

Warum steht die DJI Mavic Pro an zweiter Stelle dieser Top 5 der besten Drohnen unter 1000€?

Wer mit der Größe der Drohne klar kommt, hat im Vergleich zur Mavic Air 2 eine günstigere Alternative, die optisch fast mithalten kann. Obwohl der Sensor deutlich weniger Megapixel hat, sind Bilder und Videos trotzdem absolut brauchbar.

Besonders wenn um die Akkulaufzeit geht, hat die Mavic Pro der ersten Generation einen großen Vorteil: Sie schafft es bis zu 27 Minuten in der Luft zu bleiben. OcuSync 1.0 ermöglicht es mehr als 4 km weit zu fliegen und trotzdem eine gute Verbindung aufrecht zu erhalten.

Bewertung: 4 von 5.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 12 Megapixel

Videoauflösung: 4K / 30 FPS

Übertragung: OcuSync 1.0

Maximale Flugdauer: 27 Minuten

Maximale Reichweite: 4 km

Maximale Geschwindigkeit: 65 Km/h

Gewicht: 734 g

Besonders in Hinblick auf fallende Preise bei Kleinanzeigen oder eBay, kann die DJI Mavic Pro ein absoluter Schnapper sein. Die umfangreichen Funktionen, tolle Verarbeitungsqualität und Videoqualität sprechen für sich. Wer sich für die DJI Mavic Pro entscheidet, wird es auf jeden Fall nicht bereuen.


Platz 3: Die Parrot Anafi Drone

Parrot Anafi Drone

Warum du die Parrot Anafi Drone kaufen solltest: Gute Bildqualität, gute Akkulaufzeit, stabile Verbindung in der Luft, leicht

Als fast alleiniger Wettbewerber zu DJI schafft es die Parrot Anafi Drone auf Platz drei dieser Top 5 der besten Dronen unter 1000 Euro. Im Vergleich zu DJI überzeugt sie aber nicht in allen Bereichen.

Was bringt die Parrot Anafi Drone auf die Liste der besten Drohne 2022 unter 1000€?

Blickt man auf die technischen Spezifikationen der Parrot Anafi Drone sieht man auf den ersten Blick keine großen Unterschiede zu den Drohnen von DJI. 4k-Videoauflösung, lange Akkulaufzeit und HDR kann auch die Parrot Anafi. Leider gibt es trotzdem ein paar Negativpunkte, die auffallen:

DJI überzeugt durch eine tadellose App-Intergration. Die Funktionen, wie Follow-Me, funktionieren ohne Probleme und lassen sich einfach über die App aktivieren. Parrot bietet diese Funktionen auch an, man muss sie aber extra kaufen. Auch wurde öfters berichtet, dass die Extras nicht richtig funktionieren.

Bewertung: 3 von 5.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 21 Megapixel

Videoauflösung: 4K / 30 FPS

Übertragung: WLAN

Maximale Flugdauer: 25 Minuten

Maximale Reichweite: 4 km

Maximale Geschwindigkeit: 50 Km/h

Gewicht: 320 g

Wer den alleinigen Monopolisten DJI, was Drohnen angeht, nicht unterstützen möchte, macht mit der Parrot Anafi Drone nichts falsch. Dennoch sollte man vor dem Kauf beachten, dass nicht alle Funktionen kostenlos sind und ohne Probleme funktionieren.


Platz 4: Die Hubsan Zino Pro

Hubsan Zino Pro

Warum du die Hubsan Zino Pro kaufen solltest: Gute Bildqualität, klein und handlich, mittelmäßige Batterie

Auf dem vierten Platz meiner Liste der besten Drohne im Jahr 2022 befindet sich die Hubsan Zino Pro. Im Vergleich zur DJI Mavic Air 2 und Pro hat die Zino Pro zwar weniger Features, überzeugt aber trotzdem durch tolle Videoqualität und gute Flugeigenschaften – zur Hälfte des Preises.

Was bringt die Hubsan Zino Pro auf die Liste der besten Drohne 2022 unter 1000€?

Es ist gar nicht so leicht, eine Liste mit Drohnen unter 1000 Euro aufzustellen, weil eine einige Marke dominiert: DJI. Trotzdem habe ich noch eine Drohne gefunden, die mithalten kann, zu eine Preis der sich sehen lassen kann.

Für 400 Euro kriegt ihr mit der Hubsan Zino Pro eine voll funktionsfähige Drohne, die auch 4K-Videoauflösung schafft und durch Zubehör, wie ND-Filter, tolle Aufnahmen möglich macht.

Bewertung: 3 von 5.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 3 Megapixel

Videoauflösung: 4K / 30 FPS

Übertragung: WiFi

Maximale Flugdauer: 23 Minuten

Maximale Reichweite: 4 km

Maximale Geschwindigkeit: 36 Km/h

Gewicht: 707 g

Trotz der etwas schwächeren Batterielaufzeit, kann die Hubsan Zino Pro vieles, was DJI auch kann: 4K-Video, 3-Achsen-Bildstabilisierung und Portabilität. Zusammengeklappt ist die Drohne nämlich genauso handlich zu trasportieren, wie Mavic Air 2 und Pro. Damit ist sie die günstigste Drohne dieser Liste, fast ohne Einbußen.


Platz 5: Die DJI Mavic Mini

DJI Mavic Mini

Warum du die DJI Mavic Mini kaufen solltest: gute Bildqualität, extrem klein und handlich, tolle App-Integration

Last but not least. Wieder mal DJI. Auf dem letzten Platz findet man die DJI Mavic Mini. So gesehen ist sie die kleine Schwester der Mavic Air und Mavic Pro, hat aber trotzdem was in der Kiste.

Was bringt die DJI Mavic Mini auf die Liste der besten Drohne 2022 unter 1000€?

Sie ist extrem klein und leicht. Gerade mal 249 Gram bringt die DJI Mavic Mini auf die Waage. Damit wird die Drohne ihrem Namen gerecht. Trotzdem verstecken sich tolle Features in dem kleinen Gehäuse: 2,7K-Videoauflösung, 3-Achsen-Bildstabilisierung und eine beachtliche Akku-Laufzeit inklusive.

Dadurch, dass durch das geringe Gewicht an schweren Komponenten gespart wurde, wirkt die Mavic Mini doch etwas fragil. Dafür ist sie eben sehr portabel und kann ohne Probleme mit auf die nächste Reise genommen werden.

Bewertung: 3 von 5.

Technische Spezifikationen:

Auflösung: 12 Megapixel

Videoauflösung: 2,7K / 30 FPS

Übertragung: WiFi

Maximale Flugdauer: 30 Minuten

Maximale Reichweite: 3 km

Maximale Geschwindigkeit: 46 Km/h

Gewicht: 249 g

Wer auf 4K verzichten kann, ist mit der DJI Mavic Mini absolut gut bedient. Mit ihrer kleinen Größe und der leichten Bedienung richtet sich die Drohne ganz klar an Anfänger und Hobby-Flieger, die zu Hause oder bei der nächsten Reise ein bisschen rumspielen wollen. Für unter 500 Euro ein tolle Drohne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert